> Zurück

Flag Conferenc 2018

Boog Hubert 04.11.2018

Am 27. Oktober fand in Olten die Nationale Flag Football Conference statt.

Es waren 20 Teams vor Ort repräsentiert, was die Wichtigkeit des Events unterstreicht. Für alle Anwesenden hat es sich gelohnt, dabei zu sein, denn das neue Führungsteam verändert und bewegt einiges!

Was ist neu:

  • Wir haben neu zwei Ligen bei den NFFL (A und B) Damit wird vermieden, dass die Top-Teams sich langweilen, wenn sie gegen eine viel schwächere Mannschaft oder gar gegen einen Einsteiger spielen müssen. Und umgekehrt werden die neuen oder die Fun-Teams nicht gleich überrollt.

  • Es gib eine neue Website: www.nffl.info Auf der Website des SAVF (Schweizerischer American Football Verband) sind die Informationen über den Flag Football weder sehr übersichtlich, noch zahlreich oder aktuell. Diese neu kreierte Website soll u.a. moderner hervorkommen und die Mankos der SAVF Website beheben. Im Moment ist die Website nur auf der Basis des NFFL. Die Junioren sollten aber in Bälde folgen.

  • Das Ziel des neuen Führungsteams ist es, in Zukunft bis Ende Februar alle Spiele für das kommende Jahr zu wissen und alle Plätze zu verteilen, so dass alle Spieltage auch fix im Kalender reserviert werden können.
     
  • Bis Ende März sollen dann auch die Ref-Einsätze bekannt sein, damit auch diese geplant werden können.

  • Das Ref-Wesen soll auf ein neues Niveau gestellt werden. Man will vorab einmal bei den Head Ref eine Lizenz einführen, so dass eine gewisse Qualität garantieret werden kann. Später wird dieses Lizenz-System ebenfalls bei den Back Judge und Line Judge implementiert. Damit soll die Ref-Ausbildung verbessert werden. Man arbeitet hier mit Österreich zusammen, welches eine Vorbildfunktion in Europa hat.
  • Es soll eine Frauenliga geben. (Genügen Interessenten sind anscheinend vorhanden). Um das ganz klar angesagte Ziel zu erreichen, ist der Wunsch da, dass sich Frauenteams, welche zu klein für die Bildung eines eigenen Teams sind, sich mit anderen Teams zusammenschliessen. Wenn mindestens 4 Frauenteams gebildet werden können, wird eine Frauenliga ab 2019 Realität.

    Dafür wird die Regelung, dass die U19 Frauen bei den U16 Teams mitspielen können, wieder nichtig.